Bürgerbegehren Kita-Kürzungen-stoppen gewinnt an Fahrt

„Täglich werden es mehr Unterschriftenlisten, die uns erreichen“, sagt Rechtsanwalt Dirk Feiertag, einer der Vertreter des Begehrens. Die ersten Unterschriftenstände seien angelaufen und “es sind bereits deutlich mehr als 1.000 Unterschriften die wir gesammelt haben”, so Feiertag. Allerdings liegt noch ein gutes Stück Arbeit vor uns, um die anvisierten 30.000 Unterschriften zusammen zu bekommen. Feiertag ruft alle LeipzigerInnen dazu auf, sich an dem Bürgerbegehren zu beteiligen. Wer will, kann auch selber sammeln, entweder im Freundeskreis (das Bürgerbegehren kann man sich selbst aus dem Internet unter der Adresse www.kita-kuerzungen-stoppen.de ausdrucken) oder ebenso gut mit Hilfe von Unterschriftenständen im öffentlichen Raum. Zur Organisation der Unterschriftenstände und weiterer Aktivitäten rund um das Bürgerbegehren lädt die Initiative jeweils Montags und Donnerstags zum Treffen in das Café  “Stern des Südens” in die Karl-Liebknecht-Str. 102 ab 20 Uhr ein.

Mit einem erfolgreichen Bürgerbegehren hätten die Leipziger die Chance, selbst über die Qualität ihrer Kitas zu entscheiden, erinnert Feiertag.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Bürgerbegehren Kita-Kürzungen-stoppen gewinnt an Fahrt

  1. Annett Bräsigk sagt:

    Hallo,
    ich bin selbst junge Mutter und finde es wichtig, dass es genügend Kitaplätze gibt.
    Aus diesem grund wollte ich wissen, wo man für das Bürgerbegehren Kita-Kürzungen unterschreiben kann?.
    Viele Grüße Annett Bräsigk

    • Dirk sagt:

      Unterschriftenlisten können immer in dem Büro der Kanzlei fsn-recht, in der Georg-Schumann-Str. 179, 04159 Leipzig unterschrieben werden. Dort kann man auch anrufen unter 0341/26536078 und sich Unterschriftenlisten zum sammeln schicken lassen. An die Adresse werden die unterschriebenen Listen geschickt. Die Listen müssen dazu nicht voll sein. Es ist gut die Unterschriftenlisten möglichst schnell zurück zusenden, damit wir einen Überblick haben wieviel Unterschriften wir noch sammeln müssen. Spätestens am 31.12.2011 müssen alle Listen zurück sein. Es gibt im übrigen auch die möglichkeit sich an Unterschriftensammlungen in der Stadt zu beteiligen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


- 2 = 5

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>